Lydia Wimmer & Philip Daniels

Dauer des Besuches: ca. 30 Minuten, ​Alter: 9 bis 18 Monate
Ort: ToM Kinderlabor an der Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Salzburg

 

Können Babys die Absichten anderer erkennen?

In unserer Studie geht es um Intentionen: sind Babys in der Lage, die Absichten anderer zu verstehen und richtig zu bewerten? Um dies herauszufinden, spielen wir ihnen in einem Puppentheater zwei Szenarien vor, in denen ein Plüschtier (z.b. eine Kuh) vergeblich versucht, eine „Schatztruhe“ zu öffnen. Danach tritt einer von zwei weiteren Charakteren auf: Im ersten Szenario versucht der erste der beiden vergebens, der Kuh zu helfen; im zweiten möchte der andere verhindern, dass die Kuh die Schatztruhe öffnet, scheitert aber daran, und die Kuh gelangt dennoch an den Schatz. Der Ausgang der Handlung steht also im Kontrast zur Absicht der beiden Charaktere. Nachdem die Babys beide Szenarien gesehen haben, dürfen sie sich für einen der beiden Charaktere entscheiden.

Diese Studie wurde bereits an einem Labor in der Universität Yale (USA) mit 5 bis 8 Monate alten Kindern durchgeführt, wobei die Kinder sich überwiegend für den Helfer entschieden. Wir haben Ihnen hierzu einen Videobeitrag, sowie zwei Artikel herausgesucht (Babys bevorzugen hilfsbereite Menschen; Babies können nette von unfreundlichen Charakteren unterscheiden).

Diese Untersuchung wies allerdings einen möglichen methodischen Fehler auf, der dazu geführt haben könnte, dass die Kinder den Helfer bevorzugt haben: die Handlung des Helfers dauerte dreimal länger als die des Verhinderers. In unserem Puppenspiel werden beide Handlungen genau gleich lang dauern. So wollen wir herausfinden, ob der Zusammenhang tatsächlich besteht und in welchem Alter sich die Fähigkeit, Absichten anderer zu verstehen und richtig zu bewerten, ausbildet.

Die Puppenspiele werden in etwa 10 bis 20 Minuten dauern. Babies zwischen 9 und 18 Monaten sind herzlich willkommen.

Für die Teilnahme bekommen alle Babys ein kleines Geschenk und eine Urkunde des ToM-Kinderlabors. Sie werden außerdem für Ihren Aufwand in Form eines Eintrittsgutscheins Ihrer Wahl für eine Kinderfreizeiteinrichtung in Salzburg im Wert zwischen 2,90 – 9 € entschädigt.

Wenn  wir Ihr Interesse geweckt haben schreiben Sie bitte einfach ein mail an kinderlabor.unisalzburg@gmail.com

oder rufen Sie uns an: 0681 813 090 29

Über Ihre Teilnahme würden wir uns sehr freuen!

 

 

Zurück zur Kinderlabor-Einstiegsseite