Was wird untersucht und worum geht es?

Wir stellen uns die Frage „Wie verstehen kleine Kinder, was andere wissen und wollen?“. Erst wenn wir die Wünsche, Ziele und Überzeugungen anderer Menschen berücksichtigen, wird deren Verhalten für uns versteh- und vorhersagbar. Wie und ab wann können Kinder die Handlungen anderer Menschen aus deren Perspektive nachvollziehen? Details dazu unter Was ist „Theory of Mind“?.

Wie laufen Studien im Kinderlabor ab?

Bevor der Versuch beginnt, nehmen wir uns Zeit, um miteinander vertraut zu werden und sich in dieser neuen Situation einzugewöhnen. Während Ihnen der Ablauf erklärt wird, beginnt eine zweite Versuchsleiterin, mit Ihrem Kind ersten Kontakt aufzunehmen, ihm Spielsachen zu zeigen und mit ihm zu spielen. Auch während der Versuchsdurchführung bleiben Sie immer im Raum und in der Nähe Ihres Kindes. Nach der Durchführung des Versuchs besteht nochmal die Gelegenheit, ausführlich über die Studie zu sprechen und Ihre Fragen zu beantworten. Details zum Ablauf siehe auch Wie läuft eine Studie im ToM-Kinderlabor ab?.

Kann ich bei meinem Kind bleiben?

Natürlich bleiben Sie immer im Raum und in der Nähe Ihres Kindes. Bei vielen der Situationen sitzt Ihr Kind ganz bequem auf Ihrem Schoß oder auf einem Spielteppich.

Was geschieht bei dem Test?

Alle unsere Studien sind so gestaltet, dass sie für das Kind den Charakter eines Spiels haben, uns dabei aber interessante Einsichten über das kindliche Verständnis von sozialen Zusammenhängen liefern. Zum Beispiel nützen wir das spontane Hilfeverhalten, um Reaktionen zu provozieren. Dabei ist dann von Interesse, für welche von mehreren Optionen sich das Kind spontan entscheidet.

Was ist eine Blickbewegungsstudie?

Dabei zeichnet eine Kamera die Augenbewegungen des Kindes auf, während es kurze Videosequenzen sieht. Die Videos sind meist von uns selbst gedreht oder animiert, beinhalten soziale Interaktionen und dauern nicht länger als 2-3 Minuten. Die dargebotenen Szenen können ganz entspannt, wie beim Fernsehen, angeschaut werden. Weder eine Kopffixierung noch zusätzliche Apparaturen am Kopf werden benötigt.

Die aufgezeichneten Blickbewegungen werden später statistisch ausgewertet. So kann man ganz genau erkennen, was sich das Kind angeschaut hat. Hat es auf die Gesichter geachtet? Auf die Hände? Auf sich bewegende Dinge? Welche Aspekte der dargestellten Szene werden wann, wie lange und in welcher Reihenfolge mit den Augen verfolgt?

Die Blickmuster liefern wichtige Anhaltspunkte und interessante Einblicke über das kindliche Verständnis von sozialen Situationen.

Wer kann teilnehmen?

Teilnehmen können Kinder zwischen 9 Monaten und 6 Jahren.

Falls Sie aus irgendeinem Grund unsicher sind, ob die Teilnahme für Ihr Kind gut ist bzw. ob Ihr Kind für die Studie geeignet ist, besprechen Sie das am besten mit uns persönlich.

Wo findet das statt?

Das Kinderlabor ist ein speziell für Kinder in diesem Alter einladend gestalteter Raum an der Naturwissenschaftlichen Universität Salzburg am Fachbereich Psychologie in der Hellbrunnerstrasse 34. Wir holen Sie am Eingang ab und begleiten Sie zum Laborraum. Details zur Anfahrt finden sie unter Wegbeschreibung.

Wie kann ich uns anmelden?

Bei Interesse, an einer unserer Studien teilzunehmen oder falls Sie weitere Fragen haben, melden Sie sich einfach telefonisch (Telefonnummer: 0681 813 090 29) oder per E-Mail ( Kinderlabor.UniSalzburg@gmail.com ) und fragen Sie unverbindlich nach, ob gerade ein Projekt läuft, das für die Altersgruppe Ihres Kindes passt. Sollten Sie einmal verhindert sein, besteht jederzeit die Möglichkeit, die Anmeldung telefonisch oder schriftlich wieder zurück zu nehmen.

Wie lange dauert ein Besuch im Kinderlabor?

Das hängt von der jeweiligen Studie und dem jeweiligen Kind ab. In der Regel dauert ein Besuch bei uns insgesamt nicht länger als 30 Minuten, wobei die Versuche an sich viel kürzer sind und je nach Alter der Kinder zwischen 5 und 20 Minuten dauern.

Was ist, wenn mein Kind weint oder sich nicht wohl fühlt?

Es kommt vor, dass ein Kind gerade gar keine Lust hat, mitzumachen oder dass es aus anderen Gründen anfängt zu quengeln oder zu weinen. Dafür haben wir volles Verständnis. Wer mit kleinen Kindern arbeitet, ist auf solche Situationen vorbereitet. Außerdem kann die Studie auch jederzeit unterbrochen werden.

Gibt es die Möglichkeit, mein Kind während des Besuchs im Kinderlabor zu wickeln oder zu füttern?

Wenn Sie merken, dass Ihr Kind Hunger hat oder gewickelt werden muss, kann der Ablauf jederzeit unterbrochen werden (Wickelgelegenheit ist vorhanden).

Dürfen Geschwisterkinder mitkommen?

Damit ein Kind auch zeigen kann was es schon kann, ist es wichtig, dass es nicht abgelenkt wird. Aus diesem Grund ist es ungünstig, wenn andere Kinder im Raum sind.

Für Geschwisterkinder die alt genug sind können wir aber bei Bedarf eine extra Betreuung organisieren (bitte vorher mit uns vereinbaren).

Was bekomme ich für eine Teilnahme?

Mit Ihrer Teilnahme unterstützen Sie die wissenschaftliche Forschung an der Universität Salzburg und leisten einen wichtigen Beitrag zum Verständnis der Entwicklung von Kindern. Sie können Ihr Kind in einer interessanten Situation beobachten und psychologische Forschung hautnah miterleben.

Damit Sie und Ihr Kind eine bleibende Erinnerung an Ihren Besuch bei uns haben, gibt es zum Abschluss als Dankeschön ein kleines Geschenk und eine Urkunde. Außerdem wollen wir Sie für Ihren Aufwand entschädigen, z.B. in Form eines Eintrittsgutscheines für das Salzburger Spielzeug Museum, das hoppolino oder den Zoo Salzburg.

Was passiert mit meinen persönlichen Angaben, die ich bei der Anmeldung zu einer Studie gemacht habe? Welche Daten werden erhoben?

Ihre Adressen und Telefonnummern werden bei uns unter Verschluss gehalten, nicht weitergeben und auf Wunsch jederzeit gelöscht. Die Daten zu Ihnen oder zu Ihrem Kind werden nur in anonymisierter Form gespeichert und ausgewertet. Außer unseren Mitarbeitern hat niemand Zugang zu diesen Daten.

Genauere Informationen dazu finden Sie unter Fragen zum Datenschutz.

Werde ich von den Ergebnissen der Studie erfahren?

Selbstverständlich bekommen die Eltern, die mit ihrem Kind an einer unserer Studien teilgenommen haben und Interesse bekundet haben, ein Rückmeldemail, in dem Ziele und Ergebnisse der Studie noch einmal zusammengefasst dargestellt sind. Die Ergebnisse liegen allerdings erst nach Abschluss der Datenerhebung und Auswertung vor, dies kann mehrere Monate dauern, weshalb wir Sie um etwas Geduld bitten müssen.

Ich habe weitere Fragen – an wen kann ich mich wenden?

Gerne beantworten wir Ihre weiteren Fragen telefonisch (Telefonnummer: 0681 813 090 29) oder per E-Mail ( Kinderlabor.UniSalzburg@gmail.com ).

 

Zurück zur Kinderlabor-Einstiegsseite